Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in)

Als Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in) bist du ein Rundum-Talent: Je nach Fachrichtung kreierst du aus Holz, Kunststoff, Elfenbein, Horn oder Perlmutt Gegenstände für den Alltag, Sport, Medizin oder Kunst. Mithilfe der Drehbank und Spezialwerkzeugen entstehen dank deines Könnens aus Rohlingen künstlerische Unikate. 

Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in)
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Holzgewerbe
Interessensbereiche:
Ausbau/Innenarchitektur; Design; Holz
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in) stellst du mithilfe von Dreheisen und Drehbank aus Holz, Kunstoffen und Edelwerkstoffen Gegenstände her.

  • Entwerfen: Anhand der Wünsche deiner Kundschaft oder nach eigenen Ideen entwirfst du Skizzen und Zeichnungen und fertigst ein Arbeitsmodell an.
  • Drehen: Du spannst die unbearbeiteten Werkstücke – je nach Spezialisierung aus Holz oder Edelwerkstoffen – in die Drehbank, stellst die passende Geschwindigkeit ein und wählst dein Werkzeug. Aus dem Rohling drechselst du die gewünschte Form und finalisierst dein Unikat je nach Auftrag mit Beschlägen oder Kunststoffteilen – mit künstlerischem Können und handwerklicher Finesse.

Dabei hast du die Wahl aus zwei Fachrichtungen: 

  • Drechseln
  • Elfenbeinschnitzen
     
Deine Eigenschaften

Als Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in) brauchst du Fingerspitzengefühl und solltest gerne mit den Händen und Maschinen arbeiten. Außerdem solltest du kreativ sein und eine Affinität zu hochwertigen Werkstoffen mitbringen.

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Drechsler*in (Elfenbeinschnitzer*in) bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Anfertigen und Lesen von Skizzen und Zeichnungen, Grundlagen der Gestaltung
  • Instand halten von Handwerkzeugen
  • Warten von Drehmaschinen
  • Einrichten, Bedienen und Warten von Maschinen und Vorrichtungen
  • Beschaffenheit und Eigenschaften von Holz und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Holz- und Holzwerkstoffen
  • Drehen und Drechseln
  • Beschaffenheit und Eigenschaften von Edelwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Kunstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Metallen
  • Überprüfen und Verpacken von Erzeugnissen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz 
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt

Fachrichtung Drechseln

  • Entwerfen und Entwickeln von Erzeugnissen
  • Herstellen von Teilen und Erzeugnissen
  • Herstellen und Behandeln von Oberflächen

Fachrichtung Elfenbeischnitzen

  • Gestalten und Entwickeln von Erzeugnissen aus Edelwerkstoffen
  • Herstellen von Erzeugnissen aus Edelwerkstoffen
  • Herstellen von Oberflächen
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Zwischenprüfung

Während der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Sie gibt dir eine Orientierung zu deinem Lernstand.

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung findet eine Gesellenprüfung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung als Drechslerin (Elfenbeinschnitzerin) oder Drechsler (Elfenbeinschnitzer) hast du bei Gestaltung und Kreation in Zukunft den Dreh raus.

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Wenn es für dich fachlich höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meisterin oder Meister im Drechsler-(Elfenbeinschnitzer-) und Holzspielzeugmacher-Handwerk die Leitung eines Betriebs übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Außerdem kannst du mit dem Meisterbrief in der Tasche studieren – auch ohne Abitur.

Wenn du dich auf das Management konzentrieren willst, kannst du dich bis zum*zur Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung fortbilden und mit in die Unternehmensführung einsteigen.

Du siehst: Das Drechslerhandwerk bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

Facts

Hättest du gewusst?

  • Erste gedrechselte Gegenstände wurden bereits vor über 3500 Jahren gefertigt.
  • Wie weit würdest du gehen, um deinen Traumberuf zu erlernen? Takayo Miura ist aus ihrer Heimat Japan nach Deutschland gekommen, um das Drechsler Handwerk zu erlernen.
  • Der Handel mit Elefanten-Elfenbein ist nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen von 1973 streng reguliert. Heute wird vorwiegend fossiles Mammut-Elfenbein verarbeitet, für das es keine Auflagen gibt.
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich