Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Polster- und Dekorationsnäher*in

Als Polster- und Dekorationsnäher*in bist du ein Allroundtalent: Sofas, Sessel, Kissen oder Matratzen – mit deiner Kreativität und deinen Fertigkeiten an der Nähmaschine verleihst du Einrichtungsgegenständen einen neuen Bezug. Auch Lampenschirme, Vorhänge oder textile Rollos werden von dir gefertigt und unterstreichen so den Einrichtungsstil deiner Kundinnen und Kunden.

Polster- und Dekorationsnäher*in
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe
Interessensbereiche:
Design; Fashion/Beauty
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
2 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Polster- und Dekorationsnäher*in fertigst du Bezüge für Einrichtungsgegenstände sowie textile Dekorationselemente.

  • Entwerfen: Nach Vorlagen oder den Wünschen deiner Kundschaft wählst du Stoffe aus, misst den zu beziehenden Gegenstand aus und fertigst Entwürfe, Vorlagen und Schnittmuster an – den Einrichtungsstil hast du dabei jederzeit im Blick.
  • Nähen: Die zugeschnittenen Einzelteile werden von dir fachgerecht zusammengenäht – per Hand oder mit der Nähmaschine.
  • Verzieren: Die fertigen Bezüge verzierst du je nach Entwurf und Einsatzzweck mit Knöpfen, Kordeln, Fransen oder Reißverschlüssen – dabei berücksichtigst du praktische und gestalterische Aspekte.
Deine Eigenschaften

Als Polster- und Dekorationsnäher*in solltest du gut im Team, aber auch eigenständig arbeiten. Außerdem solltest du kommunikativ sein und ein Sinn für Formen, Farben und Gestaltung mitbringen.

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Polster- und Dekorationsnäher*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken
  • Vorbereiten von Abläufen, Kontrollieren und Beurteilen von Arbeitsergebnissen, Arbeiten im Team
  • Anfertigen und Anwenden von Arbeitsunterlagen
  • Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen
  • Bearbeiten und Einsetzen von Werk- und Hilfsstoffen
  • Anwenden von Bügeltechniken
  • Ausführen von Näharbeiten
  • Fertigen von Raumdekorationen
  • Fertigen von Polsterbezugsteilen
  • Ausführen von Verzierungs- und Abschlussarbeiten
  • Herstellen von Bezügen und Überwürfen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Zwischenprüfung

Während der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Sie soll vor dem Ende des ersten Ausbildungsjahres stattfinden. Sie gibt dir eine Orientierung zu deinem Lernstand.

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung findet eine Abschluss-/Gesellenprüfung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung als Polster- und Dekorationsnäherin oder Polster- und Dekorationsnäher kannst du in Zukunft jeden Einrichtungsstil komplettieren! Nach deinem Ausbildungsabschluss als Polster- und Dekorationsnäher*in kannst du außerdem noch ein 3. Lehrjahr dranhängen und den Gesellenabschluss als Raumausstatter*in machen.

Nach dem Ausbildungsabschluss als Polster- und Dekorationsnäher*in kannst du in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren. Noch mehr berufliche Möglichkeiten bietet dir der Gesellenabschluss als Raumausstatter*in.

Du siehst: In Sachen Inneneinrichtung bietet das Handwerk interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

@dashandwerk

Check den Handwerks-Feed

Folge uns auf Instagram
Facts

Hättest du gewusst?

  • Das teuerste Sofa der Welt wurde für 2,4 Mio. Pfund in London versteigert.
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich