Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Maßschuhmacher*in

Massschuhmacher*in Massschuhmacher*in

Als Maßschuhmacher*in kreierst du Einzelanfertigungen, aber im Paar: Füße sind einzigartig und dem zollst du mit deinen maßgefertigten Schuhen Respekt – mit deinem Fachwissen und deinen handwerklichen Fähigkeiten wählst du das passende Material, entwirfst einen fußgerechten Schuhaufbau und sorgst für die perfekte Sohle. Auf Schritt und Tritt. Dabei kannst du dich auf Schäfte oder Maßschuhe spezialisieren.

Massschuhmacher*in
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe
Interessensbereiche:
Fashion/Beauty; Verkauf/Beratung
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Maßschuhmacher*in fertigst du individuelle Schuhe nach den Wünschen und Maßen deiner Auftraggeber*innen an – je nach Fachrichtung spezialisierst du dich auf Maßschuhe oder Schaftbau.

  • Messen: Du nimmst Maß, erstellst eine Fußumrisszeichnung, berücksichtigst Fußfehlstellungen, entwirfst Schablonen und überträgst alle nötigen Angaben auf den Leisten – dein Schuhmodell.
  • Fertigen: Schneiden, spannen, zwicken, klopfen – anhand der Schnittmuster und Schablonen schneidest du die Einzelteile zurecht und nähst und klebst den Schuh um den Leisten herum.
  • Reparieren: Neben Maßanfertigungen passt du auch bestehendes Schuhwerk an, reparierst oder erneuerst Sohlen und Absätze.

Dabei hast du die Wahl aus 2 Fachrichtungen:

  • Maßschuhe oder
  • Schaftbau
Deine Eigenschaften

Als Maßschuhmacher*in solltest du mit Maschinen und Werkzeugen gleichermaßen umgehen können und kreativ sein. Handwerkliches Geschick, Sorgfalt und ein Gespür für Modetrends sind weitere hilfreiche Voraussetzungen.

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Maßschuhmacher*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Einsetzen und Warten von Werkzeugen, Maschinen und Zusatzeinrichtungen
  • Entwerfen von Grundmodellen
  • Beurteilen und Einsetzen von Werk- und Hilfsstoffen
  • Anfertigen und Anwenden von technischen Unterlagen
  • Beurteilen und Anwenden von Fertigungstechniken
  • Beurteilen von Anatomie, Physiologie und Pathologie der Stütz- und Bewegungsorgane
  • Ausführen von Reparatur- und Änderungsarbeiten
  • Durchführen von kundenorientierten Maßnahmen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Verkaufen von Dienstleistungen und Waren
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Nachhaltigkeit

Fachrichtung Maßschuhe

  • Gestalten und Ausarbeiten von Maßschuhmodellen
  • Vorbereiten von Einbauelementen und von Bodenteilen
  • Zusammenfügen von Schuhböden und Schäften zu Maßschuhen
  • Anfertigen von fußgerechten Schuhzurichtungen und Fußbettungen für Konfektionsschuhe

Fachrichtung Schaftbau

  • Gestalten und Ausarbeiten von Schaftmodellen
  • Herstellen von Schablonen und Schnittmustern sowie Zuschneiden von Schaftteilen
  • Vorrichten und Montieren von Schaftteilen
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Teil I Abschlussprüfung

Der erste Teil der Gesellensprüfung soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt werden.

Teil II Abschlussprüfung

Der zweite Teil der Gesellenprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung als Maßschuhmacherin oder Maßschuhmacher machst du den ersten Schritt in Richtung der Design- und Fashionbranche.

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Wenn du dein handwerkliches Können mit deinen kreativen Fähigkeiten  verbinden willst, kannst du als Gestalter*in im Handwerk besonders kreativ werden.

Wenn es für dich fachlich noch höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meisterin oder Meister im Schuhmacher-Handwerk die Leitung eines Betriebs übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Außerdem kannst du mit dem Meisterbrief in der Tasche studieren – auch ohne Abitur.

Wenn du dich auf das Management konzentrieren willst, kannst du dich bis zum*zur Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung  fortbilden und mit in die Unternehmensführung einsteigen.

Du siehst: Das Maßschuhmacherhandwerk bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

Berufsinsider

Lass dir
viel erzählen.

Facts

Hättest du gewusst?

  • Bis 2018 hieß der Beruf Schuhmacher*in.
  • Jeder Deutsche besitzt im Schnitt 8,2 Paar Schuhe. Frauen rund doppelt so viele wie Männer.
  • Mehr als 80% der Deutschen kaufen Schuhe, die ihnen nicht richtig passen.
  • Ein Venezolaner hat mit Schuhgröße 68 die größten Füße der Welt und wird regelmäßig von einem deutschen Schuhmacher aus Vreden ausgestattet.
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich