Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Textilreiniger*in

Als Textilreiniger*in hast du eine breite Auswahl: Vom der Textilreinigung, die sich um individuelle, hochwertige Bekleidung kümmert bis zum Großbetrieb, der täglich mehrere Tonnen Wäsche reinigt, ist alles möglich. Du reinigst und pflegst Textilien aller Art. Vom Soßenfleck auf dem Jackett über Polstermöbel bis hin zu Krankenhaus- und OP Textilien. Du löst komplexe Probleme und sorgst für die Werterhaltung von Bekleidungsstücken und Stoffen.

Textilreiniger*in
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Gesundheits-, Körperpflege-, chemisches und Reinigungsgewerbe
Interessensbereiche:
Fashion/Beauty; Verkauf/Beratung
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. 720 € im 1. Lehrjahr,
  • ca. 780 € im 2. Lehrjahr und
  • ca. 850 € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Textilreiniger*in entfernst du Verschmutzungen, bereitest die Textilien mithilfe von computergesteuerten Maschinen und modernen Verfahrenstechnologien auf und bringst Kleidungsstücke wieder in Form. Zu deinem Kundenkreis gehören Krankenhäuser und Pflegeheime, Hotels und Caterer, Industriebetriebe und Privatkund*innen. Moderne Betriebe reinigen nicht nur, sie verwalten auch Lager und Fuhrparks und übernehmen die komplette Wäsche-Logistik für ihre Kund*innen. Gereinigt werden z. B. feuerfeste Arbeitsschutzkleidungen, schmutzabweisende Gardinen und andere Hightech-Produkte, deren Eigenschaften erhalten werden müssen. Auch die kompetente Beratung der Kund*innen steht im Mittelpunkt.

  • Vorbereiten: Die zu reinigenden Textilien werden von dir sortiert und begutachtet – um welches Material geht es, welche physikalischen Eigenschaften hat der Stoff und die Gewebestruktur und um welche Art von Verunreinigung oder Fleck handelt es sich
  • Reinigen: Mit speziellen manuellen und maschinellen Waschverfahren und Rezepturen reinigst du die Textilien unter Beachtung der Pflegevorgaben und der Umweltverträglichkeits- und Hygienevorschriften.
  • Finalisieren: Durch Mangeln, Dämpfen oder Bügeln bringst du die gereinigten Stoffe und Textilien wieder in die richtige Form und händigst sie deinen Kundinnen und Kunden aus. Vieles davon passiert mit hochautomatisierten Maschinen.
Deine Eigenschaften

Als Textilreiniger*in solltest du über eine genau Beobachtungsgabe verfügen und sorgfältig arbeiten. Außerdem solltest du technisches Verständnis und eine gute Kommunikationsfähigkeit mitbringen.

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Textilreiniger*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufsleben vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Erstellen und Anwenden von technischen Unterlagen
  • Umgehen mit Informations- und Kommunikationstechniken
  • Beraten und Betreuen von Kunden
  • Vorbereiten und Vorbehandeln des Behandlungsgutes
  • Einstellen, Bedienen und Überwachen von Wasch- und Reinigungsmaschinen sowie von Wasch- und Reinigungsanlagen
  • Prozesstechnik
  • Nachbehandeln und Finishen des Behandlungsgutes
  • Anwenden von Desinfektionsverfahren und Durchführen von Hygienemaßnahmen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Zwischenprüfung

Während der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Sie gibt dir eine Orientierung zu deinem Lernstand.

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung findet eine Abschluss-/Gesellenprüfung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Wenn dir die Attribute gepflegt und professionell zusagen, dann ist die Ausbildung als Textilreinigerin oder Textilreiniger eine gute Basis.

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Wenn es für dich fachlich höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meisterin oder Meister im Textilreiniger-Handwerk die Leitung eines Betriebs übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Außerdem kannst du mit dem Meisterbrief in der Tasche studieren – auch ohne Abitur.

Wenn du dich auf das Management konzentrieren willst, kannst du dich bis zum*zur Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung  fortbilden und mit in die Unternehmensführung einsteigen.

Du siehst: Das Textilreinigerhandwerk bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

Facts

Hättest du gewusst?

  • Bis 1981 hieß der Beruf Färber*in und Chemischreiniger*in.
  • Die Sumerer haben als ältestes Volk aus Holzasche und Öl eine seifenartige Substanz hergestellt.
  • 1691 wurde das erste Patent auf eine Waschmaschine erteilt. Die erste vollautomatische Waschmaschine gab es 1946.
  • 23 Mio. Tonnen Wäsche werden in Deutschland jährlich gewaschen.
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.

Kontakt

Keine Angst vor Herausforderungen: Hol dir Tipps zur Bewerbung und jede Menge Infos zu Handwerk und Ausbildung.

Daniel Dalkowski

Deutscher Textilreinigungs-Verband

Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich