Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Fleischer*in

Fleischer*in Fleischer*in

Als Fleischer*in bist du Expert*in für Wurst- und Fleischwaren: Qualität, Zerlegung, Zubereitung, Präsentation und Verkauf – mit deinem Fachwissen wählst du hochwertige Produkte aus und verarbeitest diese zu traditionellen und innovativen Spezialitäten. Du informierst und berätst deine Kundschaft bei Fragen zu Herkunft, Inhaltsstoffen, Zubereitung oder Weiterverarbeitung.

Fleischer*in
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Lebensmittelgewerbe
Interessensbereiche:
Ernährung/Lebensmittel; Verkauf/Beratung
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. 736 € im 1. Lehrjahr,
  • ca. 843 € im 2. Lehrjahr und
  • ca. 1.025 € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Fleischer*in beurteilst, zerlegst und verarbeitest du Schlachttiere zu Wurst, Schinken oder anderen Fleischgerichten.

  • Beurteilen: Du wählst qualitativ hochwertiges Fleisch aus gesicherter und kontrollierter Herkunft aus.
  • Zerlegen: Mit speziellem Werkzeug, Maschinen und den richtigen Techniken zerkleinerst du Schlachttiere und bereitest sie zur Weiterverarbeitung oder für den Verkauf vor – mit Sorgfalt und handwerklichem Geschick.
  • Verarbeiten: Die Herstellung von Fleisch- und Wurstspezialitäten, das Räuchern oder Pökeln oder die Entwicklung und Zubereitung von fertigen Speisen – du kennst dich in allen Bereichen der Verarbeitung und Zubereitung von Fleisch aus.
  • Verkaufen: Neben der richtigen Präsentation berätst du deine Kundschaft bei der Wahl des richtigen Produkts, bist kompetente*r Ansprechpartner*in bei Fragen zur Herkunft, Inhaltsstoffen oder Zubereitung und verpackst die verkaufte Ware hygienisch und qualitätserhaltend. 
Deine Eigenschaften

Als Fleischer*in solltest du handwerklich geschickt sein und sorgfältig arbeiten. Außerdem sollten dir das Einhalten von Hygienevorschriften sowie die Kundenberatung leicht von der Hand gehen. 

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Fleischer*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Umgehen mit Informations- und Kommunikationstechnik
  • Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Umsetzen von lebensmittelrechtlichen Vorschriften
  • Handhaben von Anlagen, Maschinen und Geräten
  • Kontrollieren und Lagern
  • Kundenorientierung
  • Beurteilen, Zerlegen und Herrichten von Schlachttierkörpern und -teilen
  • Herstellen von Koch-, Brüh- und Rohwurst
  • Herstellen von Pökelware
  • Herstellen von Hackfleisch
  • Verpacken
  • Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz 
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Zwischenprüfung

Während der Ausbildung erfolgt eine Zwischenprüfung. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Sie gibt dir eine Orientierung zu deinem Lernstand.

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung findet eine Abschluss-/Gesellenprüfung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung Fleischerin oder Fleischer kannst du in Zukunft sagen: Darf's noch etwas mehr sein?

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Willst du die Leitung einer Verkaufseinrichtung oder erste Führungspositionen übernehmen, kannst du dich zum/zur Verkaufsleiter*in im Lebensmittelhandwerk qualifizieren.

Wenn es für dich fachlich höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meisterin oder Meister im Fleischer-Handwerk die Leitung eines Betriebs übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Außerdem kannst du mit dem Meisterbrief in der Tasche studieren – auch ohne Abitur.

Wenn du dich auf das Management konzentrieren willst, kannst du dich bis zum*zur Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung  fortbilden und mit in die Unternehmensführung einsteigen.

Du siehst: Das Fleischerhandwerk bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

Berufsinsider

Lass dir
viel erzählen.

@dashandwerk

Check den Handwerks-Feed

Folge uns auf Instagram
Facts

Hättest du gewusst?

  • Während in Mittel- und Ostdeutschland die Bezeichnung Fleischer*in üblich ist, heißt der Beruf im Rest Deutschlands Metzger*in.
  • Schon die Gallier haben Wurst hergestellt.
  • Im Mittelalter waren Fleischer auch Postboten. Sie zogen zum Verkauf ihrer Waren umher und lieferten dabei gleich Post mit aus.
  • Auch Stefan Raab absolvierte eine Ausbildung zum Fleischer.

 

Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.

Kontakt

Keine Angst vor Herausforderungen: Hol dir Tipps zur Bewerbung und jede Menge Infos zu Handwerk und Ausbildung.

Alicia Utrillas Anaya

Deutscher Fleischer-Verband e.V.

Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich