Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Brauer*in und Mälzer*in

Als Brauer*in und Mälzer*in bist du Spezialist*in für Bier: Aus den Rohstoffen Wasser, Hopfen und Malz braust du zum Beispiel Weißbier, Pils oder alkoholfreies Bier und begeisterst Bierliebhaber*innen in der ganzen Welt. Dein handwerkliches und technisches Können sowie deine Kenntnisse über die biologischen und chemischen Prozesse stellen die Basis deiner Arbeit da. Darüber hinaus sorgst du dafür, dass Reinheitsgebot und hygienische Vorgaben eingehalten werden. 

Brauer*in und Mälzer*in
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Lebensmittelgewerbe
Interessensbereiche:
Ernährung/Lebensmittel
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3,5 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Tätigkeit

Hol dir einen Einblick.

Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Brauer*in und Mälzer*in stellst du aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen Bier her. 

  • Brauen: Mit Hilfe von handwerklichem Können und moderner Technik braust du aus den Zutaten Wasser, Hopfen, Malz und Hefe verschiedene Sorten von Bier. Malz ansetzen, Würze kochen, Hopfenextrakte zusetzen sowie die Gärung überwachen – du kennst dich mit den einzelnen Prozessen der Herstellung aus und kontrollierst sie. 
  • Filtern: Nach dem Brauen filterst du das Bier und füllst es in Fässer, Flaschen oder Dosen, dafür bedienst du computergesteuerte Anlagen oder Maschinen, die du auch wartest und reinigst. 
Deine Eigenschaften

Als Brauer*in und Mälzer*in solltest du handwerklich geschickt sein und technisches Verständnis mitbringen. Du solltest sorgfältig arbeiten, sehr aufmerksam sein und eine gute Beobachtungsgabe haben – das Einhalten von lebensmittelrechtlichen Vorschriften ist in diesem Beruf unabdingbar.  

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Brauer*in und Mälzer*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Planen von Arbeitsabläufen, qualitätssichernde Maßnahmen
  • Information und Kommunikation
  • Hygiene
  • Rohstoffe, Hilfsstoffe und Betriebsmittel
  • Herstellen von Malz
  • Herstellen von Würze
  • Gären, Reifen, Lagern und Filtrieren von Bier
  • Herstellen von alkoholfreien Erfrischungsgetränken und Biermischgetränken
  • Abfüllen und Verpacken
  • Getränkeschankanlagen und Produktpflege
  • Technische Infrastruktur
  • Warten, Steuern und Regeln
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz 
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Teil I Abschlussprüfung

Der ersten Teil der Gesellen-/Abschlussprüfung findet im vierten Ausbildungshalbjahr statt.

Teil II Abschlussprüfung

Der zweite Teil der Abschluss-/Gesellenprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung als Brauer*in und Mälzer*in wirst du in Zunkunft guten Geschmack beweisen.

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Wenn es für dich fachlich höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meister*in im Brauer- und Mälzerhandwerk die Leitung eines Betriebes übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Außerdem kannst du mit dem Meisterbrief in der Tasche studieren – auch ohne Abitur.

Solltest du noch mehr betriebswirtschaftliches Know-how für eine Unternehmensführung sammeln wollen, bist zu mit dem*der Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung zusätzlich zum Meisterbrief bestens gerüstet.

Du siehst: Das Brauer- und Mälzerhandwerk bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

Berufsinsider

Lass dir
viel erzählen.

Facts

Hättest du gewusst?

  • Seit 1516 gilt das „Deutsche Reinheitsgebot“, nach diesen Regeln gebraut darf ins Bier nur Hefe, Hopfen, Gerste und Wasser.
  • Mit 90 Millionen Hektolitern im Jahr ist Deutschland Europameister im Bierbrauen und auch beim Trinken lassen sich die Deutschen nicht lumpen. Bier zählt zu den beliebtesten Getränken hierzulande. Über 100 Liter Bier werden in Deutschland pro Kopf und Jahr getrunken. 
  • In Deutschland gibt es über 7800 Biersorten. Über 21 Jahre würde es dauern, wenn man jeden Abend eine neue Sorte probieren würde. Prost und wohl bekomm's!
  • Und wenn es Limo statt Bier sein soll, steht Bionade hoch im Kurs. Erfunden wurde die Bionade 1995 von Braumeister Dieter Leipold. 
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich