Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration

Als Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration bist du Experte*in für die intelligente Vernetzung von Gebäuden. Egal ob Neubau oder Bestandsobjekt: Durch dein Fachwissen und deine durchdachten Smart Home Lösungen machst du Gebäude künftig noch energieeffizienter und altersgerechter. 

Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Elektro- und Metallgewerbe
Interessensbereiche:
Ausbau/Innenarchitektur; Elektronik; Haustechnik; Metall
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3,5 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 3. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 4. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration planst und installierst du Lösungen der vernetzten Gebäudetechnik und bist für die Inbetriebnahme, Wartung und die zugehörige Software verantwortlich.   

  • Planen: Du bist wesentlicher Bestandteil bei der Planung und Integration neuer Anlagen und Anlageänderungen an bestehenden Objekten.  
  • Installieren: Du bist verantwortlich für die technische Installation, verlegst Kabel und Leitungen und montierst die notwendigen Komponenten. Zudem kümmerst du dich um die Einrichtung der zugrundeliegenden Software.
  • Testen: Sowohl vor der Inbetriebnahme als auch im laufenden Betrieb testet du das gesamte System auf Fehler und Defekte. Falls nötig, reparierst du kaputte Teile und behebst Softwarefehler. 
     
Deine Eigenschaften

Als Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration solltest du technisches Verständnis mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein kombinieren. Außerdem sind eine sorgfältige Arbeitsweise und Geschicklichkeit im Umgang mit stromführenden Bauteilen essentiell in diesem Beruf. 

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Prüfen und Einhalten von Datenschutz- und Informationssicherheitskonzepten
  • Prüfen und Beurteilen von Schutzmaßnahmen an elektrischen Anlagen und Geräten
  • Analysieren gebäudetechnischer Systeme
  • Messen und Analysieren physikalischer Kennwerte an Gebäudesystemtechnik
  • Integrieren von Smart Home- und Energiemanagementsystemen
  • Montieren und Installieren, Warten, Instandhalten und Optimieren
  • Konzipieren und Projektieren der Integration gebäudetechnischer Anlagen und Systeme
  • Durchführen der gewerkeübergreifenden technischen 
  • Planung und Integration gebäudetechnischer Anlagen und Systeme
  • Integrieren von Komponenten und Funktionen an gebäudetechnischen Anlagen und Systemen
  • Parametrieren, Inbetriebnahme und Übergeben gebäudetechnischer Anlagen und Systeme
  • Programmieren, Einrichten und Testen von Software
  • Übergeben und Dokumentieren von Projekten
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz 
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Teil I Abschlussprüfung

Der erste Teil der Gesellen-/Abschlussprüfung soll nach dem zweiten Ausbildungsjahr durchgeführt werden.

Teil II Abschlussprüfung

Der zweite Teil der Gesellen-/Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Mit der Ausbildung als Elektronikerin oder Elektroniker für Gebäudesystemintegration wirst du künftig in der Welt der Smart Homes zuhause sein. 

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du als Gesellin oder Geselle in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch Fortbildungen weiter spezialisieren.

Wenn es dann noch höher hinaus gehen soll, kannst du den Meisterbrief (Bachelor Professional) erwerben und als Meisterin oder Meister die Leitung eines Betriebs übernehmen, Lehrlinge ausbilden oder an einer Fachhochschule oder Universität studieren – sogar ohne Abitur.

Solltest du noch mehr betriebswirtschaftliches Knowhow für eine Unternehmensführung sammeln wollen, bist zu mit dem*der Betriebswirt*in  nach der Handwerksordnung zusätzlich zum Meisterbrief bestens gerüstet.

Du siehst: Das Elektronikerhandwerk für Gebäudesystemintegration bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

@dashandwerk

Check den Handwerks-Feed

Folge uns auf Instagram
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich