Direkt zum Inhalt
Deine Ausbildung

Kaufmann*frau im Einzelhandel (Handelsberuf)

Kaufmann*Frau im Einzelhandel (Handelsberuf) Kaufmann*Frau im Einzelhandel (Handelsberuf)

Als Kaufmann*frau im Einzelhandel bist du Repräsentant*in deines Geschäfts: Ob im Lebensmittelfachgeschäft, dem Orthopädiefachhandel oder im Zweiradhandel – du kennst deinen Laden und das Sortiment. Du präsentierst die Ware, berätst deine Kund*innen beim Kauf und rechnest ab.

Kaufmann*Frau im Einzelhandel (Handelsberuf)
QuickLinks

Spring direkt zu den Inhalten

Übersicht der Ausbildung

Verschaff dir eine Übersicht

Gewerkegruppen:
Glas-, Papier-, Keramische und sonstige Gewerbe
Interessensbereiche:
Verkauf/Beratung
Dauer der Ausbildung:
Die Regeldauer der Ausbildung kann auf Antrag individuell verkürzt oder verlängert werden.
3 Jahre
Vergütung (Brutto):
Diese Angaben basieren auf Ausbildungsvergütungen aus einschlägigen Tarifverträgen. Sie geben nur eine grobe Orientierung. Die Ausbildungsvergütung kann je nach Region und Betrieb variieren.

Das Gehalt (Brutto) liegt bei

  • ca. n.N. € im 1. Lehrjahr,
  • ca. n.N. € im 2. Lehrjahr und
  • ca. n.N. € im 3. Lehrjahr.
Voraussetzung:
Welcher Schulabschluss gefordert ist, variiert von Betrieb zu Betrieb. Rechtlich ist kein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Selbst ohne Schulabschluss ist eine Ausbildung möglich. Erkundige dich bei den Betrieben deiner Wahl, welchen Abschluss du mitbringen solltest. Je besser dein Abschluss, desto größer zumeist deine Entwicklungsmöglichkeiten.
Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur
Details zur Ausbildung

Sieh es dir genauer an.

Deine Aufgaben

Als Kaufmann*frau im Einzelhandel berätst und unterstützt du Kund*innen bei ihrer Kaufentscheidung und wickelst den Verkauf ab.

  • Beraten: Welcher Fernseher, welcher Sessel oder welches Kleid? Wenn Kaufentscheidungen anstehen, informierst du deine Kundschaft mit Know-how und Fachkenntnis über die Vor- und Nachteile von Produkten.
  • Verkaufen: Du scannst, entsicherst, verkaufst und verpackst – neben dem Kassieren gehört auch die Handhabung von Reklamationen zu deinen Aufgabenbereichen.
  • Präsentieren: Dank deiner kreativen und geschmackvollen Präsentation im Laden und in den Schaufenstern bekommen die Kund*innen eine genaue Vorstellung, wie ein Sessel im Wohnzimmer aussehen oder welche Accessoires zu einem Outfit passen könnten.
  • Buchführen: Du prüfst Belege und Rechnungen, erstellst Personalpläne und kümmerst dich um den Bestand und die Neubestellung von Waren.

 

Deine Eigenschaften

Als Kaufmann*frau im Einzelhandel solltest du kommunikativ und offen sein und ein gutes Gespür für Menschen haben. Außerdem solltest du gerne eigenverantwortlich arbeiten.

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Kaufmann*frau im Einzelhandel bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Bedeutung und Struktur des Einzelhandels
  • Stellung des Ausbildungsbetriebes am Markt
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
  • Berufsbildung, Personalwirtschaft, arbeits- und sozialrechtliche Vorschriften
  • Allgemeine Verwaltung
  • Berufsbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Betriebsratsbüro
  • Kundendienst
  • Mitgliederverwaltung
  • Forschung
Ablauf der Ausbildung

Das kommt auf dich zu

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet zumeist am 1. August oder 1. September eines Jahres. Es ist aber auch möglich, deine Ausbildung zu einem anderen Zeitpunkt zu beginnen. Besprich das individuell mit deinem Ausbildungsbetrieb.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Teil I Abschlussprüfung

Der erste Teil der Abschlussprüfung soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt werden.

Teil II Abschlussprüfung

Der zweite Teil der Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

Deine Karrieremöglichkeiten
Weiterbildung

Deine Karrieremöglichkeiten

Deine Karrieremöglichkeiten

Beratung und Verkauf ist genau dein Ding? Dann ist die Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel deine Chance, genau das in Zukunft zu zeigen.

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst du in unterschiedlichen Betrieben arbeiten – und dich durch fachliche oder betriebswirtschaftliche Fortbildungen weiter spezialisieren.

Als Fachmann*frau für kaufmännische Betriebsführung erlernst du die kaufmännischen Grundlagen, um einen Betrieb führen zu können, z. B. in Buchführung und Marketing.

Anschließend kannst du als Kaufmännische*r Fachwirt*in (Bachelor Professional für kaufmännisches Management) z. B. in einem größeren Betrieb in die kaufmännische Leitung aufsteigen oder auch Filialleiter*in werden.

Wer noch mehr will, kann als Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung die strategische und rechtliche Unternehmensführung übernehmen.

Du siehst: Der Einzelhandel bietet interessante Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft!

@dashandwerk

Check den Handwerks-Feed

Folge uns auf Instagram
Facts

Hättest du gewusst?

  • Die Ausbildung zur*zum Kauffrau*mann für Einzelhandel ist bei Frauen wie Männern gleichermaßen beliebt.
  • Handwerksbetriebe handeln sowohl mit eigenen Produkten als auch mit fremdbezogenen Waren. Letztere machen einen Umsatzanteil von etwa 15 Prozent aus.
Lehrstellenradar

Hier findest du deinen Platz

Alle verfügbaren Stellenangebote für eine Ausbildung und Praktikumsplätze auf einen Blick – mit dem Lehrstellenradar.
Verwandte Berufe

Das wäre auch was für dich