Handwerk als Heimat? Die Geschichte von Mahmoud Aljawabra zeigt, dass ein Beruf mehr bedeutet als nur Geld verdienen. Mahmoud hat den Krieg in Syrien hinter sich gelassen und in Leipzig ein neues Leben angefangen. Mit der Ausbildung zum Zahntechniker hat er hier seine Erfüllung gefunden. Und in seinem Chef einen väterlichen Freund und Förderer. Mahmoud liebt sein Handwerk, das filigranes Feingefühl und digitale Technologien vereint. Und er beherrscht es ausgesprochen gut, wie die glatte 1,0 bei der praktischen Gesellenprüfung beweist. Er selbst sieht sich auch ein bisschen als Künstler, sagt Mahmoud mit einem Lächeln. Lächeln, das kann er eben.

Botschafter